Skip to main content

Willkommen auf Kindermotorrad-elektro.de

Welches Kindermotorrad mit Straßenzulassung?

Welches Kindermotorrad mit Straßenzulassung?

Das erste eigene Kindermotorrad ist ausgepackt und zusammengebaut, das Kind hat einen riesen Spaß und möchte am liebsten gar nicht mehr absteigen. Eine Frage wurde bis dato allerdings noch überhaupt nicht geklärt: Wo darf man mit einem Kindermotorrad überhaupt fahren?

Um diese Frage beantworten zu können, sollte man erst einmal die verschiedenen Arten von Kindermotorrädern aufzeigen. Die Laufrad Kindermotorräder sind natürlich nicht für die Straße zugelassen und werden meistens eh nur in geschlossenen Räumen benutzt.

Die elektro Kindermotorräder dürfen auch nicht am Straßenverkehr teilnehmen. Bei den benzinbetriebenen Kindermotorrädern muss zwischen Privatgelände und öffentlicher Straßenverkehr unterschieden werden. Die benzin Kindermotorräder, oder auch Pocket und Dirtbikes haben keine Straßenzulassung und dürfen so auch nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, weder von Kindern, noch von Erwachsenen. Auch Parkplätze, Sportplätze oder Tiefgaragen dürfen zum Befahren nicht genutzt werden. (Ausnahme wenn der Zugang zum öffentlichen Verkehrsraum klar gesperrt ist)

Auf einem abgeschlossenen Privatgelände sieht das Ganze schon anders aus. Hier dürfen die Motorräder gefahren werden. Auch gibt es in vielen Gemeinden zahlreiche Rennstrecken und sogar extra Trainingsplätze wo die Kinder ausgiebig und abseits vom Straßenverkehr fahren können.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *